logo

lehrprogramme

"Psychologische Grundlagen der Erziehung"

Wolfgang Jungwirth & Roland Kaimberger

Systemvoraussetzungen: ab Netscape 4.x

(http://paedpsych.jk.uni-linz.ac.at:4711/
LEHRPROGRAMME/PSYCHGRUNDLAGEN/_START.HTM)

Diese Arbeitsunterlagen zum aktiven Selbststudium für Studenten enthalten die exemplarische Aufbereitung von einigen Themen der gleichnamigen Vorlesung:

  • Physiologische Grundlagen
  • Wahrnehmung und
  • Lernen.

Dazu schreiben die Autoren: "Uns war von Anfang an klar, daß es nicht nur auf eine ausgefeilte technische Realisierung des Lernprogrammes ankommt, sondern daß die didaktische und pädagogische Aufbereitung der jeweiligen Inhalte eine viel größere Auswirkung auf den Lerntransfer besitzt". Da geplant ist, dieses Konzept über den derzeitigen Status hinaus später weiterzuführen, werden die surferInnen gebeten, Rückmeldungen an den webmaster oder beide Autoren zu senden.

"Wege in die Psychologie"

Supplement zu Gerd Mietzel

(http://www.die-wege.de/)

Interaktive Übungen, zusätzliche Zeichnungen und Beispiele, Klausurfragen.

Einführung in die Versuchsplanung

Bernhard Jacobs

(http://www.phil.uni-sb.de/
~jakobs/seminar/vpl/index.htm)

Ziel des Tutoriums ist es, Forschungsarbeiten im Hinblick auf ihre versuchplantechnische Angemessenheit bewerten und konstruktive Vorschläge für effizientes empirisches Arbeiten entwickeln zu können.
Behandelt werden Grundlagen (Hypothesen, Variablen. Störfaktoren), Prinzipien der Versuchsplanung, Versuchspläne (Block -und Wiederholungsdesigns, mehrfaktorielle Versuchspläne, Einzelfall- und nichtexperimentelle Versuchspläne), Validitätsarten (Konstrukt-, interne, externe und statistische Validität) und Bewertungsmöglichkeiten von experimentellen Untersuchungen. Den Abschluß bildet ein sorgfältig zusammengestelltes Literaturverzeichnis und einige Verweise zu sonstigen Quellen im w3. Im Anschluß an die einzelnen Kapitel sind Vertiefungsfragen zu beantworten.
Das vollständige Tutorium gibt es auch als download zum offline-Studium!

P 3 - Einführung in die Präsentationstechnik

(http://lernserver.sanet.de/P3)

In vielen Bereichen ist es notwendig, Informationen aufzubereiten und zu präsentieren. In diesem Kurs sollen die Grundlagen für eine erfolgreiche Präsentation vermittelt werden. Die Lernziele sind:

  • Vorbereitung einer Präsentation,
  • Nutzung von Medien,
  • Visualisierung von Informationen
  • Erstellung einer PowerPoint-Präsentation
  • Vortragstechnik.

Frei zugängliche Lernsoftware auf dem ART Lernsoftware Server der Pädagogischen Hochschule Freiburg

(http://art2.ph-freiburg.de/WWW/ART.html)

 

Piaget
Einführungskurs in die Entwicklungstheorie von Jean Piaget

Problemlösen
Einführungskurs in die Psychologie des Denkens und Problemlösens

Personenwahrnehmung
Einführungskurs in die Sozialpsychologie der Personenwahrnehmung

Kommunikation
Einführungskurs in die Psychologie der sozialen Interaktion und Kommunikation

Psychologie
Überblickskurs zur Lehrveranstaltung "Grundfragen der Pädagogischen Psychologie"

PAEDPSY
Projekt zur Entwicklung und Evaluation von Internet- Lernkursen zur Einführung in die Pädagogische Psychologie

PSI
Projekt Psychologie Seminare im Internet

LernSTATS
Statistik Lernen mit dem Computer

(http://www.izhd.uni-hamburg.de/
paginae/LernSTATS/LS-online/
Frames/Start_FRAME.html)

LernSTATS ist ein Programm zum Lehren und Lernen der Statistik in der Psychologie, in den Sozial- und Erziehungswissenschaften. LernSTATS deckt bisher das Stoffgebiet der deskriptiven Statistik ab, vom arithmetischen Mittel, von der Varianz, über Korrelationen (Produkt-Moment-Korrelation und nonparametrische Korrelationen), bis hin zur Regressions- und Faktorenanalyse. Dabei breitet LernSTATS nicht das jeweilige Stoffgebiet systematisch oder in wohlproportionierten Schritten vor dem Betrachter aus, sondern bietet dem Lernenden zu jedem Thema eine Reihe von Übungen an, die er interaktiv am Rechner lösen kann. Dieses Programm wurde im Fachbereich Psychologie der Universität Hamburg entwickelt.

JUMBO
Java-unterstützte Münsteraner Biometrie-Oberfläche

(http://www.imbi.uni-freiburg.de/
biom/index.html)

Die Abteilung für Medizinische Biometrie bietet ebenfalls ein ausgezeichnet aufgebautes Programm (mit Java-unterstützen Tests) zur Einführung in die Statistik an, wobei in 9 Kapiteln folgende Themen behandelt werden:

1. Grundlegende Begriffe
2. Deskriptive Statistik I
3. Deskriptive Statistik II
4. Wahrscheinlichkeitsrechnung
5. Zufallsvariable
6. Statistischer Test
7. Normalverteilung und t-Verteilung
8. Spezielle Testverfahren
9. Versuchsplanung

Sogar eine Evaluation des Programm findet sich, wobei in diesem Zusdammenhang selbstkritisch ein Experte zitiert wird: " ergibt sich manchmal der Eindruck, daß die Begeisterung der Autoren über ihre Produkte in einem umgekehrten Verhältnis zu der Bereitschaft der Adressaten steht, die Systeme wirklich systematisch für Lernzwecke zu nutzen". (H. Grahlki: Die akademische Lehre im Netz. Forschung & Lehre 2 (1998) 69-71)

incops
Einführung in die Kognitive Psychologie

(http://apsymac33.uni-trier.de:8080/
incops/incops-login-d.html)

Diese interaktive und in gewissem Sinn "lernende" Lernsoftware wurde an der Abteilung Allgemeine Psychologie der Universität Trier entwickelt. Es können Texte gelesen, Übungen und Beispiele studiert und Tests absolviert werden. Das Kursmaterial paßt sich an Ihren Wissenstand an und gibt adaptive Hilfen zur Navigation und bei der Bearbeitung von Aufgaben.
Auf diesem Trierer Lernsoftware Server finden sich noch weitere für Psychologen interessante Programme, etwa der Adaptive Statistik Tutor, eine interaktive Einführung in die Statistik, und ADI, ein interaktives Informationssystem für Drogen.

Internet English School

(http://www.englishpractice.com)

is a completely free web site for students around the world to study English. They change their lessons every Friday and provide a lot of feedback for the users. It is really a good site for learning English.

Dave's ESL Cafe on the Web

(http://www.eslcafe.com/)

Where Learning English is Fun! For ESL/EFL Students and Teachers from Around the World.

Ergänzungsprüfung Latein
Examen Latinum Supplendum

(http://www.univie.ac.at/
latein/index.html)

Salve in pagina domestica examinum Latinorum supplendorum.

Die Universität Wien bietet kostenlos Lehrveranstaltungen zur Vorbereitung auf die Ergänzungsprüfung aus Latein an. Auf diesen Seiten wird von Clemens Weidmann - obwohl nicht als Lernprogramm konzipiert - mit einfachsten Mitteln (HTML) Grundwissen zur lateinischen Sprache angeboten, das als Nachschlagwerk sowohl für Vokabeln als auch für Grammatikfragen von Lernenden genutzt werden kann. Besonders hilfreich sind die Aufbereitungen zu speziellen Fragen wie der Wortbildung oder den Wortarten und ihrer Verwendung.

Johann Heinrich Pestalozzi

(http://www.uni-oldenburg.de/
~topsch/pesta/beginn.htm)

Ein kleines illustriertes Lernprogramm im Rahmen des Pestalozzi-Projekts zu diesem bedeutenden Pädagogen.

mathe online

(http://www.univie.ac.at/future.media/mo/)

Stoff für AHS-Oberstufe, BHS und einzelne Universitätsstudien. Sie können den Unterricht unterstützen und sollten sich durchaus für Nachhilfe, Studium und Erwachsenenbildung eignen. Die einzelnen Kapitel sind gewöhnliche Web-Dokumente und können daher auch ausgedruckt werden.

Bill Trochim's Center for Social Research Methods

(http://trochim.human.cornell.edu/)

Ein Blick über die Grenzen ;-)

Statistic Course

(http://glass.ed.asu.edu/stats/)

und noch einer ;-)

©opyright W.Stangl, Linz 1997
werner.stangl@jku.at

Permission is hereby granted to use this document for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the article is used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror this document completely on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the written permission of the author. This page belongs to "Werner Stangls homepage der internetunterstützen Lehre": http://paedpsych.jk.uni-linz.ac.at:4711/ bzw. http://paedpsych.jk.uni-linz.ac.at:4711/DIPLOMARBEIT/