logo

werner stangl: diplomarbeit

Allgemeine Hinweise

Für alle von mir betreuten Diplomarbeiten und Dissertationen gelten die Allgemeinen Richtlinien der Abteilung "Pädagogik und Pädagogische Psychologie", wie sie auf der site "Diplomarbeiten & Diplomprüfungen" ausführlich dargelegt sind.

Bevor Sie Ihre Diplomarbeit beginnen, sollten wir zu einer Vereinbarung gelangen: Sowohl DiplomandIn als auch BetreuerIn haben gewisse Aufgaben und Pflichten zu übernehmen, denen selbstverständlich auch Rechte gegenüberstehen. Diese sind Bestandteil der Vereinbarung, die sie unseren verschiedenen Richtlinien entnehmen können:

Neben diesen eher formalen Hinweisen gibt es in meinen Arbeitsblättern zahlreiche praktische Tips und Anleitungen, so zum

Spezielle Hinweise zum Prozedere

Bevor Sie an die Planung einer Diplomarbeit herangehen, empfehle ich dringend die Lektüre einiger älterer von mir betreuter Arbeiten, wobei ich als Vorbilder - beide liegen in der Abteilungsbibliothek zur Einsicht auf - empfehle:

Wurzer, Helmut (2004). Webbasierte Lernplattformen im Unterricht. Anforderungsanalyse, Anforderungsdefinition, Konzeption und Evaluation einer webbasierten Lernplattform für den Einsatz an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen. Unveröffentlichte Diplomarbeit. Institut für Pädagogik und Psychologie. Johannes Kepler Universität Linz.

Wimmer, Barbara (1993). Zusammenhänge zwischen Berufs- und Freizeitinteressen und der Bedeutung verschiedener Lebensbereiche bei Jugendlichen. Unveröffentlichte Diplomarbeit. Institut für Pädagogik und Psychologie. Johannes Kepler Universität Linz.

Bringen Sie zur ersten Vorbesprechung ein Portfolio mit Ihren bisherigen schriftlichen Arbeiten während ihres Studiums mit, wobei mindestens zwei einschlägige, selbständig verfaßte (Pro)Seminararbeiten aus Lehrveranstaltungen unserer Abteilung des zweiten Studienabschnittes darunter sein sollten.

Die Betreuung erfolgt neben "realen" Kontakten hauptsächloch virtuell.

Die Diplomarbeit ist neben der Dissertation in der Regel die komplexeste Form wissenschaftlichen Arbeitens, mit der StudentInnen konfrontiert sind. Dabei hat die Diplomarbeit ein deutliches produktives Schwergewicht. Die Diplomarbeit reproduziert zwar auch fremde Aussagen und eigene Kenntnisse, schwerpunktmäßig aber dient sie dazu, Problemlösungen mit wissenschaftlichen Methoden zu entwickeln, sich dabei aber nicht auf theoretische sondern auch auf die praktischen Probleme eines wissenschaftlichen Feldes zu beziehen. Bevor man eine eigene Diplomarbeit schreibt, sollte man daher mehrere andere hinsichtlich des Aufbaus und der Struktur genau studieren und im Kontakt mit dem Betreuer die adäquate für die Themenbearbeitung finden bzw. erarbeiten.

Abschließende FAQs

Abweichungen vom vereinbarten Zeitplan sollten einvernehmlich vorgenommen werden.

Lassen Sie Ihre Arbeit bzw. die schon vorher abgegebenen Teile von jemandem gegenlesen, insbesondere prüfen Sie diese auf korrekte Rechtschreibung und Grammatik. Arbeiten mit solchen rein sprachlichen Mängeln werden inhaltlich nicht korrigiert, da der korrekte sprachliche Ausdruck zu den Voraussetzungen und nicht zu den Inhalten des Faches zählt. Zur Vermeidung dieses und anderer Fehler siehe die FAQs & (de)faults.

Die Vereinbarungen (Konzepte, Entwürfe) und der Fortschritt der Arbeit werden auf dem BSCW-server dokumentiert, sodaß für beide Seiten der Überblick über den aktuellen Stand jederzeit möglich ist.

Aufgrund der immer häufiger verwendeten digitalen Quellen (CD-ROMs, Datenbanken, internet), die aufgrund ihrer "Flüchtigkeit" für LeserInnen einer Diplomarbeit nur sehr schwer verfügbar sind, sollten solche Quellen auch in digitaler Form der Arbeit beigelegt werden. Insbesondere sind verwendete internet-Quellen als download beizulegen, wobei sich auch anbietet, neben den Quellen auch die eigene Arbeit, erhobene und ausgewertete Daten und andere Materialien (etwa den gesamten BSCW-Ordner) auf eine CD-ROM zu brennen.

©opyright W.Stangl, Linz 2009
werner.stangl@jku.at

Permission is hereby granted to use this document for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the article is used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror this document completely on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the written permission of the author. This page belongs to "Werner Stangls homepage der internetunterstützen Lehre": http://paedpsych.jku.at:4711/ bzw. http://paedpsych.jku.at:4711/DIPLOMARBEIT/