9b Realschule Eversburg - Osnabrück


Wie würde meine Klasse das Internet nutzen ?

Wenn meine Schulklasse eine Möglichkeit hätte einen Internetanschluss zu nutzen, würde dieser sicher sehr stark in Anspruch genommen, da die meisten Schüler sich für Computer interessieren und auch schon einiges an Vorwissen über PCs und Computer im Allgemeinem aufzuweisen haben.

Die Lehrer könnten sich interessante Zusatzinformationen und Anregungen für ihren Unterricht aus dem Internet beschaffen.

Zum Beispiel könnten sich die Chemie- oder Physiklehrer Informationen über neue Schüler- und Lehrerversuche beschaffen, ohne neue und meistens sehr teure Fachbücher kaufen zu müssen, die nur einen geringen Teil von Informationen, im Gegensatz zum Internet, zu bieten haben. Im Internet dagegen gibt es unendlich viele Vorschläge, Erklärungen und Tips.

Die einzelnen Schulklassen könnten mit anderen Schulen in Deutschland, aber auch im Ausland Kontakte aufnehmen. Zum Beispiel könnten wir in den jeweiligen Fremdsprachen mit unseren Partnerschulen im Ausland kommunizieren. Es würde den Kontakt zu den Austauschpartnern erhalten, eventuell einen zweiten gegenseitigen Besuch ermöglichen und die Freundschaft zwischen den deutschen und ausländischen Schulen festigen. Jedenfalls würden die meisten Schüler sich eher für eine Kontakterhaltung am Computer per Internet begeistern lassen, als für den "veralterten" Briefwechsel. Nicht nur mit den älteren Partnerschulen, die gewöhnlich in Frankreich und England liegen, könnte kommuniziert werden, auch neue Kontakte zu anderen Schulen, in anderen Länder wie zum Beispiel Belgien oder der USA, könnten geknüpft werden.

Auch im direkten Schulunterricht wäre ein Internet von großem Nutzen. Zum Beispiel könnten wir im Kunstunterricht den Louvre in Paris besichtigen. Die meisten der dort ausgestellten Kunstwerke sind im Internet erfaßt. Die Gemälde mit eventuellen Erklärungen, ebenfalls aus dem Computer, oder vom jeweiligen Kunstlehrer würden sicherlich mehr Interesse bei den Schülern erregen, als bisherige einzelne Bücher, die möglichst fließend durch die Klasse gegeben werden müssen. Auch schlecht zu erkennende schwarz-weiß Kopien der Kunstwerke wären überflüssig, es sei denn sie wären für die Hausaufgaben von Bedeutung.

Im Sozialkundebereich wäre es sicher möglich, trockene Themen wie z.B. den Aufbau des Bundestages interessanter zu gestalten, und aktuellere Vorfälle mit in den Unterricht einzubeziehen.

Mit Hilfe des Internetanschlusses wäre es den Schülern möglich, sich direkt in das aktuelle Geschehen des Bundestages einzuklicken, um die neuesten, zum Thema passenden Informationen zu beziehen. Ebenfalls würde der Internetanschluß eine Erleichterung bieten, andere Politikverhältnisse, zum Beispiel die in Amerika, zu erläutern. Die Schüler könnten sich in das Weiße Haus einklicken und dort neue Informationen und Erfahrungen beziehen und sammeln und darüber in der Klasse diskutieren und Fragen stellen.

Anstehende Klassenfahrten und die dazugehörigen Wochenprogramme, besonders in größeren Städten im Ausland, könnten mit Hilfe des Internetanschlusses besser geplant und organisiert werden. Selbst Bahnpläne, auch im Ausland, sind durch das Internet per Knopfdruck zu erfahren. Die Lehrerinnen und Lehrer und die Schülerinnen und Schüler könnten zusammen Informationen über in Frage kommende Zielorte beziehen und sich dann gemeinsam nach Diskussionen für den passensten Zielort entscheiden. Gerade bei weiteren und somit teureren Fahrten ist es wichtig, daß die Schülerinnen und Schüler sich selbst informieren können und dann auch ihre eigenen Vorschläge mit in die Programme eingearbeitet werden.

Aktuelle Berichte wären ebenfalls für den Arbeit/Wirtschaft Bereich interessant. Zum Beispiel könnten an Hand der Börsenberichte Berufe rund um die Finanzgeschäfte den Schülerinnen und Schülern näher gebracht werden. Ebenfalls wären diese Berichte für das jährliche Börsenspiel, daß regelmäßig in den neunten Klassen durchgeführt wird, eine Hilfe für die jeweiligen Gruppenleiter.

Arbeitsgemeinschaften wie zu Beispiel eine Astrologie AG könnten ebenfalls an den ans Internet angeschlossenen PCs arbeiten. Das Internet ermöglicht sogar Sternegucken durchs Observatorium auf dem Mount Wilson. Dieser Arbeitsgemeinschaft könnte es durch den Internetanschluß ebenfalls ermöglicht werden, per Computer die NASA zu „besuchen".

Im Biologiebereich könnten einige sonst schwer durchzuführende Themen durchgenommen werden, da Demonstrationen von einigen Abläufen, die sonst nur schwer erklärt werden können, am PC leicht zu zeigen sind. Wenn zum Beispiel etwas über die Umweltorganisation Greenpeace durchgenommen oder erklärt werden soll, könnte eine Schulklasse von der Schule aus diese Organisation „besuchen".

Im Geographiebereich könnten ganze Schulklassen auf „Reisen" gehen. Sind zum Beispiel Themen wie Kontinente mit ihren Ländern, Hauptstädten und andere wichtigen Naturereignissen gerade im Lehrplan, so könnten sich die Schüler diese theoretisch gelernten Dinge einmal in „natura" ansehen. Dieses ist sicher eine einmalige Gelegenheit für einen Großteil der Schüler, da es sich nicht viele Familien leisten können, solche Reisen in Wirklichkeit zu unternehmen.

All diese obengenannten Möglichkeiten würden für die Schule und für die Schülerinnen und Schüler einen weiteren, sicher sehr willkommener Fortschritt bedeuten.