p@psych
Das erste pädagogisch-psychologische e-zine im internet | Seit 1996 | ISSN 1561-2503
12. Jahrgang 2007 [v1.0 - 07-04-04]
Christian Gleser: 'Respekt' in der Lehrer-Schüler-Beziehung | version 1.0 | date 03-04-04

Fragestellungen und Methode der Untersuchung

Die im Folgenden vorgestellte explorative Studie ist der Versuch, das Konstrukt 'Respekt' aus Sicht von Schülern konkreter zu beschreiben. Es sollen damit die Fragen beantwortet werden,

  1. ob Respekt gegenüber der Lehrperson heute noch ein adäquater Begriff ist und wenn ja,
  2. welche Variablen ausschlaggebend sind, damit Lernende Respekt gegenüber der Lehrperson empfinden.

Als Untersuchungsteilnehmer wurden explorativ Schüler an zwei Gymnasien in NRW befragt, um aufzeigen zu können, inwieweit Respekt gegenüber einer Lehrperson im schulischen Kontext heutzutage (noch) eine Bedeutung zuerkannt wird. Konkret sollten sich die befragten Schüler schriftlich dazu äußern, ob und was sie generell mit dem Begriff Respekt verbinden, was speziell eine Lehrperson ausmacht, der gegenüber sie Respekt empfinden oder empfunden haben, und in welchen Situationen die Probanden in besonderem Maße Respekt gegenüber einer Lehrperson empfunden bzw. den Respekt gegenüber einer Lehrperson verloren haben.

Realisiert wurde die Befragung der Schüler an zwei Bochumer Gymnasien in den Jahrgangsstufen 10 und 12.

Als Meßinstrument diente ein Fragebogen, der die folgenden vier offenen Fragen beinhaltete:

  1. Was verstehen Sie generell unter 'Respekt'?
  2. Beschreiben Sie bitte eine Lehrperson, vor der Sie Respekt haben.
  3. Beschreiben Sie bitte eine Situation, in der Sie in besonderem Maße Respekt vor einem/er Lehrer/in hatten.
  4. Beschreiben Sie bitte eine Situation, in der Sie den Respekt vor einem/er Lehrer/in verloren haben.

Insgesamt konnten bei dieser Untersuchung 166 Schülerinnen und Schüler befragt werden.


<-- Theoretischer Hintergrund | Darstellung der Ergebnisse -->

nach oben | zur vorigen Seite | zum Inhalt | zum e-zine
http://paedpsych.jku.at/ezine/ | kontakt | impressum