PPP der jku

das blog



Suchtprävention

Auf der Website des Instituts f�r Suchtpr�vention finden sich detaillierte Informationen zum Thema Sucht und Drogen, angefangen von den Grundlagen der Suchtentstehung �ber die Beschreibung psychoaktiver Substanzen und stoffungebundener Suchtformen bis hin zu aktuellen regionalen und überregionalen Statistiken und Studien. Ab welchem Zeitpunkt kann ein Mensch als süchtig bzw. abhängig bezeichnet werden? Wie hoch ist das jeweilige Gefahrenpotenzial der unterschiedlichen legalisierten und illegalen Drogen? Die übersichtlich gegliederten Kapitel sind liefern einen Überblick über die komplexe Thematik. Ziel des Instituts ist es, die Probleme und Schäden, die im Zusammenhang mit psychoaktiven Substanzen und mit dem Phänomen Sucht auftreten, durch mittel- und langfristig vorbeugende Aktivit�ten zu minimieren. Ein Hauptziel besteht darin, Präventionsaktivitäten auch auf der "strukturellen Ebene" zu etablieren, denn vorbeugende Maßnahmen entfalten dort ihre größte Wirkung, wo sie am wenigsten als solche benannt werden.
 

Lehr- und Lerntheoretische Ansaetze der medial gestuetzten Weiterbildung

Auf der Website der H�heren Fachschule f�r Technik des Kantons Solothurn findet sich eine knappe �bersicht �ber Lehr- und Lerntheoretische Ans�tze der medial gest�tzten Weiterbildung. Es werden lerntheoretische Grundlagen-Kenntnisse vermittelt und ihre Anwendung beim Lehren und Lernen insbesondere mit Medien beschrieben, wobei die behavioristischen, kognitiven und konstruktivistischen Positionen mit ihren Konsequenzen f�r das Lehren mit Medien vorgestellt werden.
http://www.ts-so.ch/weiterbildung/uebersicht.php
 

. . .

 

 

©opyright Linz 2005ff webmaster