p@psych

e-zine on educational and instructional psychology

Das erste pädagogisch-psychologische e-zine im internet

Seit 1996

ISSN 1561-2503

6. Jahrgang 2001


Vorwort der Herausgeber

Inhaltsverzeichnis
downloads
Rezensionen
Frühere Jahrgänge

Hinweise für AutorInnen
Wissenschaftliche Kriterien
Ethische Kriterien
Medienspezifische Empfehlungen
Gestaltungskriterien
Prozedere für die Aufnahme in das e-zine p@psych

mailinglist p@psych [neues Archiv]

editorial board


Vorwort der Herausgeber

Etwas verspätet aber noch jahrgangsgerecht ;) erscheint das e-zine im sechsten Jahr. Das internet hat eine rasante Entwicklung genommen, auch im Bereich der Wissenschaften, wobei aber hier zunächst ein Nachholen/-hinken gegenüber anderen Lebensbereichen zu konstatieren ist, wenn man einen Vergleich zur Verbreitung und des Einflusses in kommerziellen oder privaten Feldern zieht.

Dieses Nachholen der Wissenschaften erschöpft sich aber in vielen Fällen darin, die Traditionen zu perpetuieren - pointiert formuliert: man weiß nichts Rechtes mit dem net und seinen Möglichkeiten anzufangen. Zwar ist diese Ratlosigkeit auch im Bereich der Psychologie zu konstatieren, immerhin haben aber viele KollegInnen das internet zum Forschungsthema erkoren.

Am 17. und 18. Mai 2001 findet in Göttingen die 4. German Online Research Tagung statt. Die GOR «01 wird in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Sozial- und Kommunikationspsychologie der Universität Göttingen (Prof. Dr. Margarete Boos) veranstaltet. Im Mittelpunkt der Tagung stehen empirische Studien die sich mit dem Internet als Erhebungsinstrument bzw. Erhebungsgegenstand auseinandersetzen. Themenschwerpunkte sind: Grundlagen @ Internet, Lehren und Lernen @ Internet, Marktforschung @ Internet, E-Commerce @ Internet, Computervermittelte Kommunikation in Organisationen. Neben Fachvorträgen wird es auf der GOR «01 Posterpräsentationen, Messestände und eine Podiumsdiskussion geben.

Den Anfang macht in diesem Jahrgang ein Text über die Evaluationsmöglichkeiten von Online-Ausbildungen Marc Jelittos (Universität Lüneburg). Diese in erster Fassung nur in Englisch vorliegende Arbeit kann über den Dokumentationscharakter hinaus nettypisch als Ausgangspunkt für eigene Recherchen im Umfeld dieses Themas genutzt werden, da zahlreiche weiterführende links angeboten werden.

W.S.


Inhaltsverzeichnis

Marc Jelitto (Universität Lüneburg):
A Survey of Evaluation in the Field of Online Education

Dieser in erster Fassung nur in Englisch vorliegende Text beschäftigt sich mit den prinzipiellen Möglichkeiten der Evaluation von Online-Ausbildung, also einem in den letzten Jahren vor allem im Zusammenhang mit dem Medium internet explodierendem Anwendungsfeld. Der Autor beabsichtigt, eine deutsche überarbeitete Fassung zu erstellen, wobei dieser Text insofern als nettypisch zu bezeichnen ist, da er ein "work in progress" darstellt und zahlreiche internet-Quellen zu dem Thema versammelt, die zur eigenen weiterführenden Recherche verleiten sollen.
(http://MarcJelitto.de/lernen/oet_eval.htm)


Rezensionen

Bachmann, Nicole, Berta, Daniela, Eggli, Peter & Hornung, Rainer (1999). Macht Studieren krank? Die Bedeutung von Belastung und Ressourcen für die Gesundheit der Studierenden. Göttingen Toronto Seattle Bern: Verlag Hans Huber.

Döring, Nicola (1999). Sozialpsychologie des Internet. Die Bedeutung des Internet für Kommunikationsprozesse, Identitäten, soziale Beziehungen und Gruppen. Göttingen: Hogrefe. (Werner Stangl) 


Ausgewählte Inhalte früherer Jahrgänge

Jahrgang 2000

Kissler: Lernen mit WBT - Einsatz in der schulischen und universitären Ausbildung
Niesing, Heer, Hahn & Jerusalem: Stress und Sucht im internet
Jacobs: Feedback nach Bearbeitung einer Probeklausur - Wird es genutzt?


Jahrgang 1999

Dederbeck: Das Internet im politischen Unterricht.
Jacobs: Tabelle oder Graphik - Was ist besser?
Brondies, Kreuzer, Schikorra: Evaluation des Grundstudium der Friedens- und Konfliktforschung
Chott (Hrsg.): "Theoriefeindlichkeit" von LehrerInnen


Jahrgang 1998

Koring: Didaktische Potentiale des Lernens im Internet und die Aufgabe der Universitäten
Jacobs: Aufgaben stellen und Feedback geben
Stangl: internet in der Schule
(Version 2.0 - 99-11-17)
Internet-Boom - ein Medienschwindel?


Jahrgang 1997

Brandl: Lernen als "konstruktiver" Prozeß: Trugbild oder Wirklichkeit?
Stangl: Universitäre Lehre und internet
Wolf: Lernen im internet


Jahrgang 1996

Stangl: Die Evaluation universitärer Lehrveranstaltungen (Version 2.0 - 99-11-27)
Pohl: Das Lernen lernen
Zentrum für Deutsche Gebärdensprache: "Fachgebärdenlexikon Psychologie"


w3: http://paedpsych.jk.uni-linz.ac.at/PAEDPSYCH/


©opyright p@psych Linz 2001.
This pages belong to "p@psych e-zine" (ISSN 1561-2503). Permission is hereby granted to use these documents for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the articles are used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror these documents on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the written permission of the author. Please mail: werner.stangl@jku.at



[start]
[home]