>

Das Lernen unterstützen mit Lernpostern


Robert Löffelholz, Elke Pletzer, Lars Witte:


Frey & Frey-Eilings Allgemeine Didaktik
Unterrichtsmethode 21:

Erarbeitender Unterricht (=fragend-entwickelnder Unterricht)

 

21.1 Kennzeichen des Erarbeitenden Unterrichts

Hierbei läßt der Lehrende durch Fragen die Erklärung erarbeiten.

Diese Unterrichtsform ist die schwierigste und problematischste überhaupt.

So müßte z. B. der Lehrer die gesamte sachliche Struktur des Themas im Kopf haben, den Verstehensprozeß antizipieren, den richtigen Fragetyp in der richtigen Reihenfolge und zum richtigen Zeitpunkt einzusetzen, usw.

21.2 Didaktische Prinzipien

21.3 Phaseneinteilung

21.4 Ergebnisse

Diese weit verbreitete Form der Unterrichtsmethode ist als sehr problematisch anzusehen, weil v. a. ängstliche Schüler (Jugendliche und auch Erwachsene) durch ihre Angst vor der Bewertung in ihrem Lernvorgang beeinträchtigt werden. die gestellten Fragen kein hohes taxonomisches Niveau erreichen, d. h. nur Wissens- und Gedächtnisleitsungen sind. die Häufigkeit der Fragestellung mit der Häufigkeit der Angst in der Klasse einhergeht. Aus diesem Grund kann nicht entspannt gelernt werden. v. a. die guten Schüler, die sich meistens sehr oft melden gefördert werden, nicht aber die schlechteren. ein ständiger Leistungszwang entsteht. sich Fragenfolgen vielfach Fachfehlrer einschleichen.