Das Lernen unterstützen mit Lernpostern


headlogoablogobuchlogo


In der Presse konnte man jüngst neueste Forschungsergebnisse zum Thema Prüfungsvorbereitung lesen:

Schüler sollen lieber fernsehen als büffeln !

Die beste Vorbereitung auf eine Prüfung: Fernsehen?

Nicht lernen bis knapp vor dem Termin, sondern fernsehen ist das Beste vor Prüfungen. Das hat der britische Wissenschafter Kevin Warwick von der Reading University nach einem Bericht in „Psychologie heute" heraus-gefunden. Büffeln bis zuletzt verkrampfe nur. Dagegen sorgen vor allem Talkshows da-für, daß das Gehirn vor dem Test-Termin ausgeruht wird. Warwick und Kollegen haben 200 Personen im Alter von 18 und 19 Jahren getestet. Sie sollten meditieren, Kreuzwort-rätsel-Lösen, klassische Musik hören, etc. Die Überraschung: Nach einer halben Stunde einer seichten Talkshow stieg der IQ um bis zu sechs Punkte an. Freilich: Ohne Lernen im Vor-feld einer Prüfung geht gar nichts. Auch das betonen die Wissenschaftler.

(Die Presse vom 12.1.2001, S. 17)

Talkshows relaxen vor Prüfung

Glaubt man einer britischen Studie, dann bereiten sich Teenager am besten auf eine Prüfung vor, indem sie kurz davor eine seichte Talkshow im TV konsumieren. Büffeln bis zuletzt verkrampft nur. Bei 200 Testpersonen wurde der IQ nach verschie-denen Tätigkeiten gemessen. Nach 30 Mi-nuten Talkshow stieg er um bis zu sechs Punkte, bei anspruchsvoller Dokumenta-tion nur um vier; Gespräche mit Freunden wirkten sich nachteilig und das Studieren von Fachbüchern katastrophal aus.

(Oberösterreichische Nachrichten vom 12.1.2001, S. 20)


©opyright Werner Stangl, Linz 2001.
These pages belong to "Werner Stangls Arbeitsblätter": http://paedpsych.jk.uni-linz.ac.at/INTERNET/ARBEITSBLAETTERORD/Arbeitsblaetter.html
Permission is hereby granted to use these documents for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the articles are used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror these documents on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the written permission of the author. Please mail: jku@stangl.eu